Filtern nach

Hersteller
Neue Artikel

Sonderangebote

Aufregende Dessous und Reizwäsche

Dessous für jede Gelegenheit sind unsere Stärke. Entdecken Sie aufregende Negligees, sexy Bodies und Catsuits. Höchste Qualität und echte Handarbeit von namhaften Herstellern. Zarte Strümpfe und reizvolle Strapse machen jede Frau zu einer Venus. Hier finden Sie Dessous in großen Größen, Reizwäsche für Damen, Reizwäsche für Männer, schwarze Strapse und transparent Lingerie. Möge die Dessous Party beginnen!

Was sind Dessous?

Sie interessieren sich für Dessous? Bei fimondi.de finden Sie nicht nur die schönsten Dessous im Internet, sondern wir erklären Ihnen auch was Dessous sind und welche Arten es gibt und wo die Unterschiede liegen.

Das Wort Dessous oder auf Deutsch Reizwäsche, kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie "Unteres". In Frankreich ist auch die Bezeichnung Lingerie üblich. Bei Reizwäsche handelt sich in der Regel um besonders schöne Unterwäsche die dazu dient den Partner sexuelle zu erregen, also zu reizen. Die Auswahl an Dessous ist gerade für Frauen sehr groß, aber auch für Männer gibt es inzwischen einen immer größer werdenden Markt. Der Unterschied zwischen normaler Unterwäsche und Reizwäsche liegt neben dem Schnitt und der Bequemlichkeit auch in den verwendeten Stoffen. Als Materialien für Dessous werden bevorzugt leichte, weiche oder transparente Stoffe gewählt. Dabei reicht die Bandbreite von Brokat und Seide, bis hin zu glänzenden Polyestermaterialien. Bei Frauen wird sehr oft feine Spitze verarbeitet, weil diese als feminin empfunden wird. Neben den feinen und leichten Stoffen, kommen ebenso oft Lack und Leder zum Einsatz. Einige Menschen mögen beim Tragen von Reizwäsche ein beengtes Gefühl oder glattes Material in dem man leicht schwitzt.

Im späten 19. Jahrhundert entstanden in Frankreich viele Vorbilder für die heutige reizvolle Unterwäsche. Dadurch erklärt sich auch, dass viele Bezeichnungen für derartige Wäsche aus dem Französischen stammen. So zum Beispiel Negligee oder Ouvert, welches inzwischen im deutschen Sprachraum absolut gebräuchliche Wörter sind. Natürlich haben sich die Modelle seit dem 19. Jahrhundert deutlich verändert. Die Schnitte sind freizügiger und zeigen oft mehr als sie verdecken. Inzwischen können schöne BHs aber auch als modisches Accessoire getragen werden, denn Unterwäsche muss heute nicht immer versteckt werden.

Bei der Entwicklung der Schnitte für Reizwäsche haben sich die Designer vor allem an den sexuellen Bedürfnissen der Nutzer orientiert. Schönes Design ist wichtig, doch der schnelle Zugriff an den "Erogenen Zonen" ist oft ebenso von elementarer Bedeutung. Dabei können Fetisch-Wünsche und spezielle Vorlieben genauso mit einbezogen werden, wie der Wunsch nach Stil oder Romantik.

Welche Dessous sind am beliebtesten?

Zu den Klassikern die sich in jedem Wäscheschrank finden gehören sicherlich Dessous-Sets die aus BH und Unterhose (String, Slip oder Panty) bestehen. Sehr weit verbreitet sind Negligees, da sich die dünnen Hemdchen auch wunderbar zum Schlafen eignen. Das gleiche gilt für Babydolls, die im Vergleich zu einem Negligee meist verspielter sind und weiter fallen.

Weniger komfortabel in der Beweglichkeit, aber dafür nicht weniger beliebt sind Korsetts und Corsagen. Der Vorteil dieser Dessous liegt klar auf der Hand. Sie formen die Figur und betonen die weiblichen Rundungen. Die Vorzüge einer Frau kommen so besonders gut zur Geltung. Korsetts sind immer noch mit Stäbchen verstärkt und zaubern durch das feste Schnüren im Rücken eine erstaunlich schlanke Wespentaille. Corsagen sind dagegen nicht verstärkt, können aber trotzdem geschnürt werden. Durch festangebrachte oder abnehmbare Strapshalter ist eine Kombination mit Straps-Strümpfen ebenso möglich wie mit halterlosen Strümpfen.

Auf der Liste der Verkaufsschlager stehen auch Ouvert Dessous und Catsuits sehr weit oben. Ouvert kommt aus dem Französischen und bedeutet "Offen", und genau das beschreibt dies Reizwäschen-Varianten auch am besten. Die Öffnungen sind mal kleiner und mal größer, die intimsten Stellen liegen dabei bevorzugt frei. Ouvert-Dessous gibt es für Männer und Frauen in vielfältiger Auswahl. Catsuits, oder auch Bodystocking genannt, haben ihren Ursprung in der weiblichen Vorliebe für Nylon-Strümpfe. Beim Catsuit geht der Strumpf allerdings noch über das Bein hinaus und bedeckt den Körper ganz oder teilweise. Sehr gefragt sind Catsuits die im Schritt offen sind, denn die können beim Geschlechtsverkehr angelassen bleiben. Neben Nylon-Catsuits gibt es auch welche aus dehnbaren Netzmaterial, Wetlook-Material, Lack oder Leder. Bei fimondi.de werden Sie sicher auch einen Catsuit finden der Ihnen gefällt, denn wir haben die schönsten Catsuits für Sie zusammen gestellt.

Welche Dessous gibt es sonst noch?

Die möglichen Varianten an Reizwäsche sind zu groß um sie alle vollständig aufzuzählen. Auch heutzutage kommen immer noch neue Modelle hinzu, und auch die Welt der Unterwäsche folgt Trends die kommen und gehen. Ein schon länger anhaltender Trend, der wohl nie mehr so ganz verschwinden wird sind Wetlook Dessous. Wie bei Wetlook Kleidung spielt die Wahl der richtigen Materialen hierbei die entscheidende Rolle. Der Stoff sollte sich am Körper anschmiegen und darf gerne glänzen. Gut geeignet ist Material das den Anschein erweckt nass zu sein (engl. wet = nass). Bei den Deutschen ist der Wetlook-Trend übrigens schon so beliebt, dass es ein eigenes Deutsches-Wetlook-Forum gibt, in dem gleichgesinnte aufeinander treffen.

Zu guter Letzt möchte wir noch auf Bodys und Netzkleider eingehen. Bodys werden oft gerne unter der normalen Tageskleidung getragen. Manchmal genügt es bei einer Frau einfach einen schönen Blazer darüber zu tragen, und schon ist sie gut angezogen. Herren-Bodys haben in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen und sind in der Homosexuellen-Szene inzwischen sehr beliebt.

Netzkleider sind dagegen noch völlig den Frauen vorbehalten, doch bei Männern sehr beliebt. Ein Netzkleid besteht oft aus dehnbarem Material und wird sehr figurbetont getragen. Die Kleiderlänge ist gewollt kurz und der Einblick durch das Netz gewollt. Netzkleider gibt es wie Corsagen manchmal mit abnehmbaren Straps-Halterungen. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind groß, also schauen Sie sich bei uns um und freuen Sie sich auf Ihre neue reizvolle Unterwäsche. Die Qualität der von uns ausgesuchten Hersteller spricht für sich und wird Sie nicht enttäuschen.

Sexy Dessous und aufregende Reizwäsche | Dessous online shoppen

weiterlesen

pro Seite